Im Warenkorb
  1. Home Brother
  2. Blog
  3. Arbeitsplatz
  4. 2020
  5. Arbeitsplatz der Zukunft
Lobby eines modernen Bürogebäudes mit Glasfronen und Pflanzen

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Zehn Merkmale des Büros von morgen

Nicht nur die Menschen und die Technologie am Arbeitsplatz verändern sich ‒ das Konzept von Arbeit überhaupt wird neu gedacht, Gestaltung und Abläufe geraten in den Fokus.

Die Auswirkungen dieses neuen Denkens werden sich am deutlichsten zeigen, wenn visionäre Unternehmen und Büroraumgestalter entscheidende Aspekte von Technik und Ökologie, von Wohlbefinden, Lifestyle und Designleistung zu einer neuen Form von Super-Arbeitsplätzen verschmelzen, die unseren Bedürfnissen perfekt gerecht werden.

Wie der Destinations-Arbeitsplatz der Zukunft aussehen, wie er sich anfühlen und sich fortentwickeln wird, wollen wir an zehn Kernmerkmalen zeigen.

  1. Orte zum Leben, zum Arbeiten und zum Spielen ‒ ob in der City oder im Vorort, die Arbeitsstätten der Zukunft werden lokale Zentren sein, die eine breite Vielfalt von Unterhaltungsangeboten und nützlichen Einrichtungen zu bieten haben.

  2. Freieres Arbeiten durch offene Gestaltung ‒ zeitgemäße Gestaltungen schaffen Räume zum Nachdenken und für konzentrierte Arbeit, für Kreativität und für gemeinsames Arbeiten und schaffen so eine grundlegend andere Atmosphäre am Arbeitsplatz. Pausenbereiche und Gruppenarbeitsplätze, Ruhezonen und Mentoring-Kabinen, Zonen "digitalen Schweigens", Cafés und Erholungsbereiche wie zum Beispiel Dachterrassen werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. 

  3. Reaktiv ‒ Wearable-Technologien werden mit Sensoren interagieren, um Wohlfühl-Faktoren am Arbeitsplatz der Zukunft zu steuern. Parameter wie Temperatur, Sauerstoffgehalt und Feuchtigkeit der Luft sowie die individuelle IT-Konfiguration ‒ alles wird sich vollständig auf persönliche Vorlieben abstimmen lassen und den Gesamteindruck bestimmen. 

  4. Modular und anpassbar ‒ wo der Raum begrenzt ist und Offenheit an erster Stelle steht, wird Flexibilität zur vorrangigen Anforderung an das Arbeitsumfeld. Mit Elementen wie versenkbaren Wänden und verschiebbaren Raumteilern sowie mit modularen Möbeln und Schreibtischen können Räume von Fall zu Fall aufgabengerecht angepasst und eingerichtet werden.

  5. Produktivitätsfreundliches Mobiliar ‒ praxisgerecht gestaltete, auf wissenschaftlicher Basis optimierte Möbel helfen, das Wohlbefinden der Belegschaft zu steigern und somit die Leistungsfähigkeit zu fördern. Schlafgelegenheiten und Stehpulte verhindern nachmittägliche Müdigkeit, und in schalldichten Einzelkabinen können Mitarbeiter private Telefonate führen oder ungestört einen Text einsprechen.

  6. Kollaborative Technologie ‒ Ende der 2020er Jahre wird man dank VR, AR und 3D-Hologrammen über Kontinente hinweg anregende Konferenzen abhalten oder Produktvorführungen zeigen können, in den unterschiedlichsten Umgebungen wie etwa am Strand oder im Weltraum.

  7. Gestensteuerung ‒ mit Touchscreen-Technologie und Innovationen aus der Gaming-Branche wie zum Beispiel Gestensteuerung werden wir alles steuern können, vom Großbildschirm über den Mehrschirmbetrieb bis hin zur Beleuchtung, einfach mit einer Handbewegung. 

  8. Zurück zum Gleichgewicht ‒ Pflanzen, Natur, Wasser, Farben und natürliches Licht werden eine größere Rolle bei der Gestaltung des Büros spielen, mit positiven Auswirkungen auf Kreativität und Produktivität. Mit Hilfe von Virtual-Reality-Technologien könnte man seine Pause sogar am Strand verbringen.

  9. Hightech-Stimuli ‒ es werden zunehmend mehr Stimuli geboten werden, inspiriert von der Natur und entwickelt auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Zum Beispiel eine Beleuchtung, die dem Tagesrhythmus folgt, und Floating-Tanks zur Neurostimulation.

  10. Unterhaltungsangebote ‒ Bürogebäude der Zukunft werden mit Fitnesseinrichtungen aufwarten, mit Pool-Tischen und mit allerhand Brettspielen, kurz: mit Dingen die Mitarbeitern helfen, durch gute, altmodische Vergnügungen Abstand von all der Technik zu gewinnen. Auch wenn solche Angebote nur selten außerhalb der Pausen genutzt werden, fördern sie doch das Engagement der Mitarbeiter und tragen dazu bei, das Büro zu einem Zentrum sozialer und gemeinschaftlicher Aktivität zu machen und so auch die Arbeitsmoral zu stärken.

Weiter zur Kategorie Arbeitsplatz

Ähnliche Artikel

Zurück zum Seitenanfang